„Musik hat keinen Zauber mehr…“

BongGong blau

BongGong blau ist die Bezeichnung der einzig real existierenden Musikbrigade aus d e r Ruhrfestspielstadt NRW‘s. 4-köpfig, „Human“ und nachweislich tatsächlich auch an Musik interessiert, was der DRMV 2010 den Jungs - damals unter dem Namen SCANDINAVIANS aktiv - bereits mit 5!! Auszeichnungen bestätigt hat.

https://www.musiker-online.com/deutscher-rock-pop-preis-2010-gewinner/

Der Legende nach heillos zerstritten aber knebelvertraglich ein wenig unglücklich miteinander verbunden, kommunizieren die vier Musiker überwiegend via Console und Advokaten miteinander. Musikerschicksale…

Der musikalische Auftrag ist neben der Herstellung nischenkompatibler, elektronischer Musik - natürlich auch deren unbedarfte Verbreitung. Subversiv durchsetzt von Fake – und echten Instrumenten, die selbst vom geneigten Hörer oft nicht voneinander zu unterscheiden sind. 

Weitere Stichworte sind: Gehörbildung. Musikalische Müllvermeidung.

Berliner Schule, knackig herunter gebrochen und durchaus kunstvoll in die Moderne gehoben p l u s „incredible UK-Songwriting“.

Best Grooves ‘n Melody. 


https://open.spotify.com/intl-de/artist/4lyLGFe2pvZtrjDhFxmbZZ?si=NzFLaOL6S42_wH-bSwyJZg

Was zeichnet uns aus?

RoSen (...voc?)

  • bezeichnet sich als total unmusikalisch. Findet Compact Discs toll.


O‘ Toronic (electronic beats ...bass?)

  • großer Bewunderer des musikalischen Schaffens von F.R. David. Hat oft erhöhten Redebedarf. Liebt den Monolog.


Claos-Trophobic ( ... all guitars?)

  • mag weder enge Bühnen noch enge Hosen. Hält die elektrisch verstärkte Gitarre in der Populärmusik für überbewertet. 

W.W: Baum (Drums'n'battery)

  • trommelt auf allem, was klingt. Findet, Hardrock muss nicht sein.